FIS Forum zeigt Strategien für die digitale Transformation

Im Transformationszeitalter brauchen Unternehmen Handlungsempfehlungen, wie sie den digitalen Wandel am besten anpacken und was sie konkret tun können, um interne Unternehmensprozesse zu digitalisieren und sich wettbewerbsfähig zu machen. Deshalb sind Bimodale IT mit SAP, Internetökonomie und Prozessdigitalisierung die Kernthemen des 7. FIS Forums am 7. November in Würzburg – der interaktiven Informationsplattform für Leitung und Mitarbeiter/innen aus IT, Rechnungswesen, Einkauf, Marketing, Vertrieb und Service. Die Cloud ist einer der Hauptpfeiler der digitalen Transformation. Helge Sanden, Herausgeber des IT-Onlinemagazins, greift dieses Thema in seiner Keynote zum bimodalen Ansatz auf und fragt, welchen Beitrag die IT zur Digitalisierung leisten muss. Bimodale IT ist auch ein Thema, mit dem sich die FIS derzeit intensiv auseinandersetzt und in ihren Lösungen das Beste aus beiden Welten kombiniert: die Agilität aus der Cloud mit den Vorteilen klassischer On-Premise-Installationen. Weiterer Schwerpunkt im Rahmen des Vortragsprogramms ist die Internetökonomie. Digitalisierung überschreitet Grenzen und Unternehmen müssen ihre Kunden heute individuell ansprechen. Dazu gehört die Frage, ob ihre Unternehmensstrukturen und Prozesse noch zeitgemäß sind, um langfristig konkurrenzfähig zu sein. Internetökonomie heißt also: Chancen des Onlinehandels nutzen, Wegbereiter sein und mitdefinieren. Das FIS-Forum zeigt vor diesem Hintergrund zukunftsweisende Strategien der Internetökonomie auf. In einem Fachvortrag erläutert die Medienwerft GmbH, warum Marke und Kundenbindung auch für B2B immer wichtiger werden.

Ein dritter Vortrag beleuchtet, was Unternehmen schon heute konkret tun können, um ihre internen Unternehmensprozesse zu digitalisieren und wettbewerbsfähig zu machen. Dafür bietet die Business Unit Smart Products der FIS mit ihren Monitoranwendungen sowie Komponenten für Stammdatenpflege und Prozessintegration ganzheitliche und SAP-integrierte Lösungen. Die zentralen Vortragsthemen des FIS Forums werden am Nachmittag in parallel stattfindenden Workshops vertieft. So wird untersucht, wie bimodale IT zum Erfolgsfaktor für eine erfolgreiche IT von morgen werden kann, wie aus Kunden in der Internetökonomie treue Kunden werden und was Vertrieb, Finanz- und Rechnungswesen sowie Einkauf konkret tun können, um sich von administrativen Tätigkeiten zu entlasten und Prozesse zu automatisieren bzw. zu digitalisieren, um für Zeit für andere Tätigkeiten zu gewinnen. Kommunikation, Austausch und das Platzieren eigener Gedanken stehen bei den Workshops im Mittelpunkt. Zum Einsatz kommt dabei auch die Design-Thinking-Methode als Ansatz, um neuartige Ideen zu entwickeln oder Probleme zu lösen. Neuartige Konzepte wie dieses setzt auch die FIS in ihrer täglichen Entwicklungsarbeit ein, um kreativ und lösungsorientiert agieren zu können. Das FIS Forum findet statt am 7. November von 9 bis 17 Uhr statt. Veranstaltungsort ist das NOVUM Businesscenter GmbH, Schweinfurter Straße 11, 97080 Würzburg. Die Teilnahmegebühr beträgt 149 Euro netto. Anmeldung und weitere Informationen: https://www.fis-gmbh.de/de/aktuelles-downloads/veranstaltungen/7-fis-forum/

Tags:
Keine
Datum:
Donnerstag, 26. Oktober 2017, 13:41 Uhr
Rivva:
Was sagen die anderen dazu?

Kostenlos zum Mitnehmen

Unsere Einträge und die Kommentare können Sie kostenlos per RSS-Feed mitnehmen.

Der ERP-Guide ein Projekt der Fischers-Agentur und u. a. unter folgenden Domains erreichbar: www.erp-guide.de, www.erp-portal.de

ERP | ERP-Software | ERP-News | Enterprise-Resource-Planning | ERP-Lösungen | ERP-System  | ERP-Systeme | ERP-Enterprise-Resource-Planning | ERP-Gruppen